Pflanz-Kartoffeln

- für ihren eigenen Ertrag nach Ihrem Geschmack

Kaum etwas kann wie die Kartoffel in der Küche so vielfältig verwendet werden: als Salz-, Brat-, Pellkartoffeln, Ofenkartoffeln, Kartoffelpuffer bis hin zu Pommes Frites

Übrigens, interessant ist, woher die Kartoffel ihren Namen hat: als sich das Gewächs im 18.Jahrhundert - zu erst in Preußen und Sachsen - verbreitete, verwendete man das itialienische 'tartufolo'. Das heißt 'kleiner Trüffel' und da die Kartoffel auch unter der Erde wuchs und knollig aussieht, lag das wohl nahe. Im Laufe der Zeit wurden daraus verschiedene Zwischenformen wie 'Tartuffel'. Als dann aus dem ersten 'T' ein 'K' wurde ergab sich die jetzige Normalbezeichnung 'Kartoffel'. Darüber hinaus haben sich wie regionale Namen etabliert, wie 'Erdapfel' oder die schwäbische 'Grumbire'
Zeige 1 bis 8 (von insgesamt 8 Artikeln)